Nicht länger arbeiten, als man muss

Altersvorsorge - für einen unbeschwerten Ruhestand

Die Altersvorsorge: Warum sollte man sich heute schon mit etwas beschäftigen, das noch so weit entfernt ist? Weil es sich später lohnt. Je früher Sie beginnen, desto besser sind Sie im Alter finanziell aufgestellt. Machen Sie jetzt Schluss mit Aufschieben!

Eine gute Basis für Ihren Ruhestand können beispielsweise geförderte Lösungen sein. Hierbei unterstützt Sie der Staat bei der privaten Altersvorsorge.

Mit Voraussicht für die Zukunft planen

Ihre Renteninformation: Womit können Sie rechnen?

Mit der Renteninformation klärt die Deutsche Rentenversicherung ihre Rentenversicherten einmal im Jahr darüber auf, wie hoch die zu erwartende Rentenzahlung ist. Das ist eine wichtige Grundlage, um die eigene Altersvorsorge zu planen. Wir erklären Ihnen, wie die einzelnen Angaben zu verstehen sind.

Muster Renteninformation
Musterbeispiel einer Renteninformation

Renteninformation einfach erklärt

Wer regelmäßig Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, stellt sich von Zeit zu Zeit die Frage: Wie hoch wird eigentlich meine Rente sein?

Damit Sie stets über den aktuellen Stand Ihres Versicherungskontos informiert sind, erhalten Sie jedes Jahr Ihre persönliche Renteninformation von der Deutschen Rentenversicherung.

Diese Renteninformation geht automatisch an alle Versicherten, die mindestens 27 Jahre alt sind. Außerdem müssen bereits 5 Jahre mit Beitragszeiten gespeichert sein, da dies die Grundvoraussetzung für eine Rente ist.


Zusätzlicher Altersvorsorgebedarf

Gehen Sie mit unserem Altersvorsorge-Check auf Nummer sicher

Die Renteninformation gibt Ihnen einen Überblick über Ihr Einkommen im Alter. Doch sind Sie damit ausreichend abgesichert?

Wer im Alter finanziell sicher aufgestellt sein möchte, darf sich nicht allein auf die gesetzliche Rente verlassen. Diese reicht in den seltensten Fällen aus, um weiter so zu leben wie zu Erwerbszeiten.

Um später den gewohnten Lebensstandard aufrechtzuerhalten, können Sie mit einer betrieblichen und privaten Altersvorsorge Ihre Vorsorge für das Alter optimieren, damit Sie das Alter frei von finanziellen Sorgen genießen können. Dabei reichen auch schon kleine, aber regelmäßige Beträge, um ein Finanzpolster für später aufzubauen.

Gute Vorsorge braucht gute Beratung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, selbst fürs Alter vorzusorgen: Von Riester- oder Rürup-Rente über betriebliche Altersvorsorge und Fondssparpläne bis hin zur privaten Rentenversicherung. Es ist empfehlenswert, mehrere der genannten Möglichkeiten zu nutzen – abgestimmt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Lassen Sie sich genossenschaftlich beraten: Gemeinsam finden wir die Vorsorgelösung, die zu Ihren Zielen und Wünschen passt. Wir beraten Sie auf Augenhöhe und helfen Ihnen, Ihre individuelle Altersvorsorge aufzubauen und sich für die Zukunft abzusichern.

Altersvorsorgerechner

Verschaffen Sie sich Klarheit

Altersvorsorgerechner

Planen Sie Ihre Altersvorsorge frühzeitig. Mit dem Altersvorsorgerechner verschaffen Sie sich Klarheit über Ihre aktuelle Vorsorgesituation. Das Ergebnis ist eine gute Grundlage für ein Gespräch mit Ihrem Berater. Er unterstützt Sie beim Aufbau Ihrer individuellen Altersvorsorge.

Altersvorsorge-App

Durchblick bei der Altersvorsorge

Altersvorsorge-App

Mit der App VR-AltersvorsorgeCockpit wissen Sie, wo Sie finanziell im Alter stehen. Finden Sie heraus, mit welcher Rente Sie rechnen können und wie groß Ihre Versorgungslücke sein wird. Die Altersvorsorge-App hilft Ihnen dabei, zu ermitteln, wie viel Sie monatlich sparen sollten, um mögliche Lücken zu schließen, damit Sie im Alter so leben können, wie Sie es sich wünschen.


Geförderte Altersvorsorge

Geldgeschenke vom Staat einpacken und noch Prämien für 2019 sichern!

Vorteile sichern

Auch der Staat hat erkannt, dass die gesetzliche Rente nicht ausreichen wird. Darum fördert er die Altersvorsorge mit Steuervorteilen und Zulagen. Diese beziehen sich auf ausgewählte Formen der Altersvorsorge:

Zum einen haben Arbeitnehmer die Möglichkeit, in Abstimmung mit ihrem Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) abzuschließen. Zum anderen können sie auch in einen Riester- oder Rürup-Vertrag einzahlen.

Riester, Rürup oder betriebliche Altersvorsorge – dafür gibt es viel Geld vom Staat.
Viele Vorsorgesparer können noch bis kurz vor Jahres­ende dafür sorgen, dass sie die volle Förderung mitnehmen und nichts verschenken.

Staatliche Zulagen und Steuervorteile im Überblick

  Riester-Rente Rürup-Rente Betriebliche Altersvorsorge
Art der Vorsorge

Vorsorgemodell mit attraktiver staatlicher Zulage

Eine riestergeförderte Altersvorsorge bietet neben staatlichen Zulagen und möglichen Steuerersparnissen einen gestzlich vorgeschriebenen Schutz des eingezahlten Kapitals. Die Beiträge fließen in eigens dafür geschaffene staatlich zertifizierte Produkte.

Steueroptimiert in die Zukunft investieren

Mit der vom Staat geförderten Rürup-Rente können Sie sich durch regelmäßige Beiträge Kapital aufbauen, das als lebenslange Rente ausgezahlt wird.

Gemeinsam mit dem Arbeitgeber vorsorgen


Die betriebliche Altersversorgung ist ein Sammelbegriff für verschiedene finanzielle Leistungen, die ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer zur Altersversorgung anbieten kann. Dabei wird Bruttolohn steuer- und sozialversichungsbegünstigt in Beiträge für den Aufbau einer lebenslangen Rente umgewandelt. Im Idealfall erhalten Sie zusätzlich zur Altersvorsorge finanzielle Zuschüsse von Ihrem Chef.

Für wen geeignet? Ideal für Familien und Berufseinsteiger, aber auch Minijobber oder ALG-II-Empfänger und alle, die staatliche Zulagen und Steuervorteile kombinieren wollen. Ideal für Unternehmer, Freiberufler, Selbstständige und gut verdienende Angestellte, die sehr hohe Steuervorteile nutzen wollen. Ideal für Angestellte und Arbeiter die Steuern und ggfs. Sozialversicherungsbeiträge sparen wollen.
Vorteile
  • Wer 4 % des Vorjahresbruttos spart, erhält eine staatliche Zulage von 175 Euro.
  • Pro Jahr sind 2.100 Euro steuerlich absetzbar.
  • Kinderzulage von 300 Euro pro Kind / Jahr für ab 2008 geborene Kinder (vorher 185 Euro) und Berufseinsteigerbonus: 200 Euro für alle unter 25 Jahren.
  • Die Beiträge sind bei Alleinstehenden bis zu 24.305 Euro, bei Ehepaaren bis zu 48.610 Euro pro Jahr steuerlich absetzbar.
  • Für 2019 sind die Beiträge anteilig zu 88 % absetzbar. Der Anteil steigt jährlich um 2 Prozentpunkte bis auf 100 % in 2025.
  • Flexible Einzahlungen sind möglich.

Während der Sparphase gelten für die Gehaltsumwandlung bestimmte Höchstbeträge für die Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit, die sich nach der Beitragsbemessungsgrenze richten. 2019 liegt diese in Westdeutschland bei jährlich 80.400 Euro.

  • Für steuerfreie Beträge max. 8 % der Beitragsbemessungsgrenze
  • Für sozialversicherungsfreie Beträge max. 4 % der Beitragsbemessungsgrenze
Dem­zufolge können Sie als Arbeit­nehmer im Jahr 2019 höchstens 3.216 Euro sozial­versicherungs­frei und die doppelte Summe (6.432 Euro) steuerfrei im Rahmen der betrieb­lichen Alters­vor­sorge umwandeln.
Weitere Informationen Mehr zur
Riester-Rente
Mehr zur
Rürup-Rente
Mehr zur
betrieblichen Altersvorsorge

Sie sind bereits Riester-Sparer?

Prüfen Sie, ob Sie bereits alle Möglichkeiten voll ausschöpfen

Gehen Sie in Sachen Altersvorsorge auf Nummer sicher und prüfen Sie, ob Sie alle Möglichkeiten von staatlichen Prämien und Zuzahlungen voll ausschöpfen. Wir zeigen Ihnen mit unserem Zulagen-Check, ob und wie Sie sich alle Prämien sichern!

Unser Tipp an alle Riester-Sparer: Keine Zulagen verschenken!


Mehr als 46 Prozent der Riester-Sparer verschenken bares Geld.
Denn sie sparen übers Jahr zu wenig. Die volle Förderung fürs Riestern – ganz gleich, ob Renten­versicherung, Fonds- oder Bank­sparplan oder Wohn-Riester – bekommt nur, wer 4 Prozent seines renten­versicherungs­pflichtigen Brutto­einkommens aus dem Vorjahr in den Vertrag steckt, inklusive der staatlichen Zulagen.

Über­prüfen Sie jetzt Ihre Raten: Entscheidend ist das Gehalt aus dem Vorjahr, das in der Jahres­meldung 2018 zur Sozial­versicherung steht. Anfang 2019 haben Sie eine Kopie vom Arbeit­geber bekommen. Wer noch nicht voll einge­zahlt hat, kann seinen Eigenbeitrag bis zum 31. Dezember 2019 aufstocken!

Zulagenantragspaket

Mit dem Zulagenantrag haben Sie die Möglichkeit, die Zulage für das Beitragsjahr innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist von 2 Jahren zu beantragen. Durch das bequeme Dauerzulagenverfahren müssen Sie die Zulage nicht jedes Jahr beantragen.

Gute Vorsorge braucht gute Beratung

Nicht länger arbeiten, als man muss - Werden Sie jetzt aktiv

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, selbst fürs Alter vorzusorgen: Von Riester- oder Rürup-Rente über betriebliche Altersvorsorge und Fondssparpläne bis hin zur privaten Rentenversicherung.

Lassen Sie sich genossenschaftlich beraten: Gemeinsam finden wir die Vorsorgelösung, die zu Ihren Zielen und Wünschen passt. Wir beraten Sie auf Augenhöhe und helfen Ihnen, Ihre individuelle Altersvorsorge aufzubauen und sich für die Zukunft abzusichern.


Produkte zu diesem VR-Finanztipp:

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung

Erhalten Sie mit der privaten Rentenversicherung eine garantierte Rente, ein Leben lang.

mehr

Riester- & Rürup-Rente

Riester-Rürup-Rente

Staatlich zertifizierte Angebote machen mehr aus Ihrer Altersvorsorge - durch staatliche Zulagen und Steuervorteile.

mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge

Bei betrieblicher Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung sparen Sie Steuern und Sozialabgaben.

mehr

Altersvorsorge-App

Altersvorsorge-App

Verschaffen Sie sich schon heute einen Überblick, wie Sie Ihre Altersvorsorge verbessern können. 

mehr

Fondssparplan

Union Investment Fondssparplan

Mit einem Fondssparplan bauen Sie sich Stück für Stück ein kleines Vermögen auf.

mehr

Versicherungsplanung

Versicherungscheck

Wir prüfen mit Ihnen Ihren aktuellen Versicherungs-schutz und finden die Absicherung, die zu Ihren Wünschen passt

mehr