Wichtige Informationen für Sie

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Fragen rund um die zurückliegenden Fusionen für Sie zusammengestellt. 

AUTOMATISCHE BENACHRICHTIGUNG ÜBER KONTOÄNDERUNG

Allgemeines

Welche Mehrwerte bringt die Fusion?

Für unsere Kunden und Mitglieder:

  • Noch mehr Know-how: hohe Fachkompetenz und Expertise beider Banken
  • Noch mehr Leistung: Ausbau des Leistungsangebotes und der Kreditvergabemöglichkeiten
  • Noch mehr Nähe: Präsenz vor Ort sowie Erreichbarkeit über verschiedene Kanäle
  • Noch mehr Netzwerk: Entwicklung und Pflege eines Netzwerkes sowie die Möglichkeit der Mitwirkung
     

Für unsere Region:

  • Noch mehr Identität: Intensivierung unserer regionalen Angebote
  • Noch mehr Wirtschaftskraft: zusätzliche Möglichkeiten für die unterschiedlich geprägten
    Strukturen und Standortbedingungen in unserer Region
  • Noch mehr Engagement: starker Partner für Kunden, Gemeinden, Schulen sowie Vereine der Region
     

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Noch mehr Attraktivität: innovativer Arbeitgeber sowie attraktiver Ausbilder der Region
  • Noch mehr Sicherheit: sichere, dezentrale, moderne und digitale Arbeitsplätze in der Region
  • Noch mehr Perspektiven: neue Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten in Experten- und Führungsrollen
Was sind die Gründe für die Fusionsentscheidung?

Richtiger Zeitpunkt
Die Fusion findet zu einem Zeitpunkt statt, zu dem beide Häuser als gesunde Banken im Markt aktiv sind und aus der Position der Stärke heraus handeln.

Richtige Maßnahme
Die Fusion der beiden Banken ist die beste Maßnahme, um den Herausforderungen der Niedrigzinspolitik und der aufsichtsrechtlichen Regulierung begegnen zu können.

Richtige Partner
Die VR-Bank Hunsrück-Mosel eG und die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG ergänzen sich durch ihre Geschäftsgebiete, ihr gemeinsames Werteverständnis und ihre Stärken.

Welche Zielsetzung steckt hinter der Fusion?

Die Fusion führt zwei gesunde und starke Genossenschaftsbanken zusammen. Neben der wirtschaftlichen regionalen Förderung der Mitglieder der fusionierten Genossenschaft steht die bedarfsgerechte Beratung aller Kunden durch Spezialisten und die umfassende Versorgung von Gewerbe- und Mittelstandskunden im Mittelpunkt. Die Kundennähe bleibt dabei erhalten.

Der Zusammenschluss erfolgt insbesondere, um den Herausforderungen der Niedrigzinspolitik und der steigenden, aufsichtsrechtlichen Regulierung gestärkt begegnen zu können.

Unser Ziel ist, als innovativer Arbeitgeber und attraktiver Ausbilder der Region neue Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten in Experten- und Führungsrollen zu bieten. Somit stellen wir sichere Arbeitsplätze heute und in der Zukunft zur Verfügung.

Ein Zusammenschluss der VR-Bank Hunsrück-Mosel eG und der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG führt daher nach der Überzeugung der beteiligten Banken zu einer leistungsstärkeren Genossenschaft. Es ist eine Entscheidung im Sinne der im Genossenschaftsgesetz verankerten Pflicht, die bestmögliche Förderung der Mitglieder auf Dauer sicherzustellen.

Wie heißt die neue Bank?

Ganz einfach: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG

Was zeichnet die neue Bank aus?

Die zukünftige Bank bleibt weiterhin regional verwurzelt, wirtschaftlich nachhaltig erfolgreich und selbständig agierend. Ganz im Sinne des genossenschaftlichen Auftrags stehen nach wie vor die Förderung der Mitglieder sowie Markt- und Kundennähe im Mittelpunkt unseres Handelns.

Wo wird die neue Bank ihren Sitz haben?

Der juristische Sitz der neuen Bank wird in Simmern sein. Verwaltungssitze der Bank befinden sich in Simmern und Wittlich.

Wie setzt sich die Leitung der neuen Bank zusammen?

Die Leitung der neuen Bank setzt sich aus den vier Vorständen Erik Gregori, Michael Hoeck, Peter van Moerbeeck und Dr. Michael Wilkes zusammen.
Markus Bäumler wird künftig Generalbevollmächtigter sein und den Teilmarkt Hunsrück-Mosel als Regionalmarktdirektor verantworten. Das bisherige Vorstandsmitglied Klaus Born scheidet Ende Juni 2023 aus dem aktiven Dienst aus.

Wann findet die Fusion statt?

Die Eintragung der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG in das Genossenschaftsregister erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2023. Die technische Zusammenführung der beiden Häuse erfolgt am 15. Juli 2023.

Behalten die aktuellen Verträge, Sparbücher und Karten ihre Gültigkeit?

Selbstverständlich haben alle bestehenden Verträge und Vereinbarungen weiterhin Gültigkeit.

Werden im Zuge der Fusion Filialen geschlossen und/oder Mitarbeiter abgebaut?

Es wird keine fusionsbedingten Kündigungen bzw. keinen Stellenabbau sowie keine Filialschließungen geben. Ganz im Gegenteil: Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ergeben sich neue Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung. Unabhängig von der Fusion prüfen wir regelmäßig Anpassungs- und Optimierungsmöglichkeiten innerhalb unseres Filialnetzes, mit denen wir einem sich stetig ändernden Kundenverhalten begegnen. 

Bleibt das Regionalprinzip erhalten?

Wir sind und bleiben Ihre regionale Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG. Unsere Geschäftsgebiete ergänzen sich geographisch sehr gut. Künftig werden wir Ihnen in unserem Filialnetz ein umfassendes Beratungsangebot bieten. Ebenfalls regional aufgestellt sind wir vorstandsseitig.

Was geschieht mit den Geschäftsguthaben?

Die Verschmelzung der beiden Banken wird voraussichtlich am 3. Juli 2023 in das Genossenschaftsregister eingetragen. Dadurch erwerben die Mitglieder der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG kraft Gesetzes die Mitgliedschaft bei der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG. Die neue gemeinsame Bank trägt künftig den Namen Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG. Die bestehenden Geschäftsanteile werden 1:1 übertragen. Geschäftsanteile, die noch nicht voll eingezahlt sind, werden mit den jährlichen Dividendenzahlungen aufgefüllt. Danach zahlen wir die Dividende auf das angegebene Konto aus.  

Behalte ich meinen persönlichen Ansprechpartner?

Ja, alle unsere Kunden behalten ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort. Da sich die Geschäftsgebiete der beiden Banken teilweise überlappen, kommt es in Einzelfällen zu einer Konsolidierung auf einen Ansprechpartner. Die hiervon betroffenen Kunden werden schriftlich durch uns informiert.

Wie erreiche ich zukünftig meine Bank?

Ab Montag, dem 17. Juli 2023, erreichen Sie uns telefonisch unter folgenden Rufnummern:

KundenServiceCenter Simmern: +49 6761 833-0

KundenServiceCenter Wittlich: +49 6571 924-0

Schreiben Sie uns alternativ eine E-Mail an info@vvr-bank.de oder besuchen Sie unsere Webseite www.vvr-bank.de

Ändert sich meine Kontonummer bzw. IBAN und was ist mit der Bankleitzahl?

Die Kunden der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG brauchen sich diesbezüglich nicht umzustellen – ihre Kontonummer bzw. IBAN bleibt gleich.

Alle Kunden der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG erhalten im Zuge der technischen Fusion eine neue IBAN.

Die Bankleitzahl der Vereinigten Volksbank Raiffeisebank eG wird mit dem Zeitpunkt der technischen Fusion übernommen, sie lautet dann 560 614 72.

Selbstverständlich werden wir alle Kunden, bei denen eine Änderung ansteht, rechtzeitig informieren.

Wichtig ist, dass die alten Kontonummern (alten IBAN) nur eine geraume Zeit weitergenutzt werden können.

Ändern sich Verträge und Urkunden?

Nein. Alle geschlossenen Verträge und Vereinbarungen behalten unverändert ihre Gültigkeit. Ein Austausch ist nicht erforderlich. Dies gilt auch für Ihre Freistellungsaufträge. Wir werden diese automatisch zusammenführen.

 

Konto & Karte

Ändert sich die Bankleitzahl bzw. der BIC/SWIFT-Code?

Mit der technischen Fusion gibt es nur noch eine gemeinsame Bankleitzahl bzw. einen gemeinsamen BIC/SWIFT-Code. Die Bankleitzahl lautet 560 614 72 und der BIC/SWIFT-Code GENODED1KHK.

Ändert sich die IBAN/Kontonummer?

Die IBAN besteht im Wesentlichen aus der Bankleitzahl und Kontonummer. Somit ändert sich ab dem 15. Juli 2023 die IBAN für die Kunden der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG.

Ab diesem Zeitpunkt finden Sie diese auf Ihren Kontoauszügen und im Online-Banking bei den Kontoinformationen.  

Was passiert mit Zahlungseingängen und Lastschriften zugunsten bzw. zulasten meiner bisherigen Bankverbindung?

Alle auf Ihr altes Konto eingehenden Gutschriften und Lastschriften werden nach der technischen Fusion bis auf Weiteres automatisch mit Ihren neuen Bankverbindungsdaten gebucht. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Es erfolgt eine automatische und kostenlose Umleitung der Zahlungen. Dies betrifft auch terminierte Aufträge (Überweisungen und Lastschrifteinreichungen) sowie Daueraufträge.

Was passiert mit meinem bereits erteilten Freistellungsauftrag?

Dieser wird automatisch übernommen. Sollten Sie in beiden Häusern Freistellungsaufträge erteilt haben, werden diese innerhalb der rechtlichen Möglichkeiten automatisch zusammengeführt. Wenn Sie eine Änderung Ihres Freistellungsauftrages wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin bzw. Ihren Berater oder nutzen die Möglichkeit der bequemen Anpassung in unserem Online-Banking.

Wann muss ich meine Kontodaten bei Zahlungspartnern (Gutschriften und Lastschriften) ändern?
Was geschieht mit den laufenden Daueraufträgen, wenn sich meine Kontonummer/IBAN ändert?

Bestehende Daueraufträge werden wir für Sie automatisch und kostenlos ändern.

Was passiert mit meiner girocard/Kreditkarte?

Für Kunden der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG gilt:

Ihre girocard mit Ablaufdatum im Jahr 2023 bzw. 2024 ist bis zum nächsten Austausch zum Ende des jeweiligen Verfalljahres weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Ihre Geheimzahl bleibt gleich. Girocards mit Ablaufdatum im Jahr 2025 und 2026 werden nach der Fusion durch neue Karten ersetzt. Diese bekommen die betroffenen Kunden von uns zugeschickt. Bis zum Austausch der Karte können Sie Ihre alte Karte wie gewohnt weiter nutzen.

Die Kreditkarten bleiben auch bis zum Laufzeitende gültig und werden daher nicht ausgetauscht.

Für Kunden der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG ergeben sich bei den Karten keine Änderungen durch die Fusion.

Wichtig: Bei Verlust/Diebstahl einer Karte geben Sie zur Sperrung bitte die auf der Karte hinterlegte IBAN bei der Sperr-Hotline (Telefon 116 116) an.

Gibt es Auswirkungen auf mein Wertpapierdepot?

Ihre Wertpapiere verwahren wir weiterhin in Ihrem Depot. Als Kunde der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG wird sich Ihre Depotnummer ändern. Allerdings besteht für Sie kein direkter Handlungsbedarf. Die Umstellung erfolgt automatisch. Sollten Sie von Ihrem Arbeitgeber regelmäßig Belegschaftsaktien erhalten, informieren Sie ihn bitte über die geänderte Depotnummer sowie über die neue Bankleitzahl. Ab sofort finden Sie Ihre neue Depotnummer auf Ihren Depotmitteilungen und im Brokerage im Online-Banking.

Online-Banking

Warum fehlen Kontoumsätze in meiner Umsatzübersicht?

Bitte beachten Sie, dass im Zuge der technischen Fusion alle Kontoumsätze unserer Kunden im Online-Banking neu eingespielt werden. Daher kann es bis zum 18. Juli 2023 zu Einschränkungen kommen.

Ändert sich mein Zugang zum Online-Banking?

Ab sofort rufen Sie Ihr Online-Banking über die Webseite www.vvr-bank.de auf. Sie können sich auch hier mit Ihren bekannten Zugangsdaten (VR-NetKey bzw. Alias und Ihrer bisherigen PIN) anmelden.

Bitte passen Sie auch Ihre Favoriten oder Ihr Lesezeichen an.

Ich bestätige meine Zahlungen mit einer TAN. Was ändert sich?

Sie können Ihr bisheriges Verfahren unverändert weiter nutzen. Die TAN-Apps können problemlos weitergenutzt werden.

Ändert sich mein Zugang zur VR-BankingApp?

Ihre VR-BankingApp können Sie in den allermeisten Fällen problemlos weiternutzen. In seltenen Fällen ist eine Neueinrichtung der VR-BankingApp unter der neuen Bankleitzahl 560 614 72 notwendig. Nach der Neuinstallation der App legen Sie einfach eine neue Bankverbindung mit der BLZ 560 614 72 an. Als Zugangsdaten verwenden Sie bitte den Ihnen bekannten VR-NetKey/Alias sowie Ihre persönliche PIN. Sollten Sie die App eines Fremdanbieters nutzen, wenden Sie sich bitte an Ihren Programmlieferanten.

Möglicherweise ist nach der technischen Fusion bei der ersten Anmeldung eine erneute  Anmeldung mit dem Alias bzw. dem VR-Netkey und der aktuellen PIN erforderlich.

Was passiert mit bereits eingerichteten Terminüberweisungen?

Alle bereits an die Bank übertragenen Terminüberweisungen werden ausgeführt. Es besteht für Sie kein Handlungsbedarf.

Was passiert mit meinem im Online-Banking hinterlegten Überweisungs- bzw. Lastschriftvorlagen?

Alle bestehenden Überweisungs- und Lastschriftvorlagen werden automatisch auf Ihre neue Bankverbindung angepasst.

Was passiert mit meinen elektronischen Kontoauszügen bzw. den Dokumenten im elektronischen Postfach?

Alle Kontoauszüge und Dokumente in Ihrem elektronischen Postfach bleiben erhalten.

Wie funktioniert die Rückgabe von Lastschriften im neuen Online-Banking?

Wenn Sie nach erfolgter technischer Fusion eine Lastschrift zurückgeben möchten, die bereits vor der technischen Fusion von Ihrem Konto abgebucht wurde, so wenden Sie sich bitte an Ihre kontoführende Stelle. Eine Online-Rückgabe von Lastschriften mit Buchungsdatum vor der technischen Fusion ist nach der technischen Fusion nicht mehr möglich. Die Lastschriften, die nach der technischen Fusion gebucht werden, können von Ihnen selbstverständlich wie gewohnt auch online retourniert werden.

Informationen für Firmenkunden & Vereine

Die nachfolgenden Informationen sind ausschließlich für Firmenkunden und Vereine relevant.

Was ist bei der Nutzung von Software zur Buchhaltung zu beachten?

Bei Buchhaltungsprogrammen denken Sie bitte daran, die neuen Kontodaten nach der technischen Fusion umgehend zu ändern.

Denken Sie ebenfalls daran, Ihrem Steuerberater die aktualisierten Kontodaten mitzuteilen.

Was geschieht mit Briefbögen oder Rechnungsvordrucken, die noch die alte IBAN ausweisen?

Bitte verbrauchen Sie größere Mengen möglichst rasch auf. Bitte geben Sie auf Rechnungen und im Briefkopf nach der Umstellung möglichst sehr kurzfristig nur noch die neuen Bankdaten an. Bei Neudruck von Brief- und Rechnungsbögen empfehlen wir, neben der neuen IBAN auch den neuen BIC anzugeben.

Ich bin Einreicher von Lastschrifteinzügen. Was muss ich beachten?

Für Sie ergeben sich keine Änderungen. Insbesondere ergeben sich keine Änderungen an dem Lastschriftmandat. Sollte einer Ihrer Kunden, von dem Sie einziehen, sein Konto bei der ehemaligen VR-Bank Hunsrück-Mosel eG unterhalten, wurde bereits auf die neuen Bankverbindungsdaten umgestellt.

Ich bin Zahlungspflichtiger bei Firmenlastschriften. Was muss ich beachten?

Da sich Ihre IBAN verändert hat, teilen Sie bitte Ihrem Zahlungspartner die neue IBAN mit.

Merke: Sofern Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger beide ihre Konten bei uns oder Vorgängerinstituten unterhalten, haben wir die neue IBAN bereits für Sie hinterlegt.
Bei allen Zahlungen, die von extern kommen, wie z.B. Überweisungsgutschrift, Dauerauftragsgutschrift, Belastung einer Einzel- oder Dauerlastschrift, müssen Sie dem jeweiligen Zahlungspartnern die neue Bankverbindungsdaten mitteilen.

Ich arbeite mit einem Servicerechenzentrum zusammen. Was ist zu beachten?

Servicerechenzentren erstellen Zahlungsaufträge oder kontieren Kontoumsätze im Auftrage unserer Kunden. Ein gutes Beispiel sind Steuerberater, die wiederum sehr häufig mit der DATEV zusammenarbeiten.

DATEV:
Sollte Ihr Dienstleister (häufig Steuerberater) mit dem Servicerechenzentrum DATEV zusammenarbeiten, brauchen Sie nichts zu tun. Wir tauschen mit der DATEV sowohl Ihre eigenen neuen Bankverbindungsdaten aus, als auch die Bankverbindungsdaten Ihrer Kunden, die ihr Konto bei VR-Bank Hunsrück-Mosel eG unterhielten.

Alle anderen Servicerechenzentren:
Es muss sichergestellt sein, dass Ihre neuen Bankverbindungsdaten bei Ihrem Dienstleister hinterlegt sind. Bitte informieren Sie daher Ihren Dienstleister möglichst direkt nach Erhalt Ihrer Bankverbindungsdaten.

Denken Sie ebenfalls daran, Ihrem Steuerberater die aktualisierten Kontodaten mitzuteilen.

Ich habe ein Kartenterminal. Was ist zu beachten?

Für Kunden der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG gibt es im Rahmen der Fusion keine Änderungen.

Bei Kunden der VR-Bank Hunsrück-Mosel eG, die ein Kartenterminal über die Bank gemietet oder gekauft haben, werden von uns die Daten an den Netzbetreiber übergeben und geändert. Sie müssen hier nichts weiter unternehmen. Sollten Sie ein Terminal eines Drittanbieters nutzen, müssen Sie die neuen Kontodaten an diesen weiterleiten.

Ich nutze EBICS. Was ist zu beachten?

Ihre EBICS-Zugangsdaten werden im Rahmen der Fusion in das System der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG übernommen. Sie müssen in Ihrer Software den Fusionsassistenten durchlaufen, damit die Kontodaten aktualisiert werden. Beachten Sie dazu unsere Umstellungsanleitungen im nächsten Punkt.

Wie stelle ich meine Zahlungsverkehrssoftware um (ProfiCash, VR-NetWorld Software)?

Für unsere Zahlungsverkehrssoftware stellen wir Ihnen hier kompakte Anleitungen zur Umstellung im Anschluss an die technische Fusion zur Verfügung:

Mit Fusionsassistent (empfohlen):

Ohne Fusionsassistent:

 

Nutzer von Fremdsoftware erhalten teilweise ebenfalls einen Fusionsassistenten oder wenden sich an ihren Softwarehersteller.

Wie ändere ich am einfachsten die Bankdaten meiner Vereinsmitglieder?

Sie verwalten den Einzug der Vereinsbeiträge mit einer Banking-Software von uns (ProfiCash, VR-Networld-Software)? Mit Hilfe des Fusionsassistenten werden die alten Bankverbindungsdaten automatisch auf die neuen Daten umgestellt.

Sie nutzen zur Vereinsverwaltung eine andere Software? Auch hier können wir Sie bei der Umstellung der Daten unterstützen. Sprechen Sie unser KundenServiceCenter in diesem Fall am besten kurz an (siehe Kontaktdaten am Ende der Seite).

Kontakt

Sie haben Fragen oder brauchen Unterstützung?

Unser KundenServiceCenter steht Ihnen telefonisch mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns montags - freitags von 8:00 - 18:00 Uhr.

Unser KundenServiceCenter